Focus Medienrecht
Focus Medienrecht

Mediencoaching GOKIXX: LHR-Anwälte schulen GOKIXX-Academy Spieler

Mediencoaching Nachwuchsspieler

Photo by Rahul Chakraborty on Unsplash

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen GOKIXX und LHR schulten die Anwälte Dr. Niklas Haberkamm und Thomas Herro ausgewählte Nachwuchsspieler der GOKIXX-Academy im Umgang mit den Medien. 

Heutzutage kommt man um soziale Medien nicht herum. Dies gilt insbesondere für angehende Fußball-Profis. Bei den täglichen Postings und dem generellen Umgang mit sozialen Medien, aber auch bei klassischen Interviews gibt es dabei aus rechtlicher Perspektive einiges zu beachten. Um Fehler beim Umgang mit den sozialen und auch den klassischen Medien möglichst zu verhindern, gaben die Anwälte Dr. Niklas Haberkamm und Thomas Herro aktuell den ausgewählten Nachwuchsspielern der GOKIXX-Academy, u. a. vom SC Freiburg und vom 1. FC Köln, im Rahmen eines eintägigen Mediencoachings wertvolle Tipps anhand konkreter Fallgestaltungen.

Im Rahmen des Mediencoachings wurden die Spieler hinsichtlich typischer Problemfelder sensibilisiert. Wird beispielsweise bei einem Post über den eigenen Verein der Privatsponsor hervorgehoben, so kann dies aus markenrechtlicher Perspektive heikel werden. Doch damit nicht genug. Auch im Hinblick auf das Wettbewerbsrecht ist Vorsicht geboten. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn der Nachwuchsspieler als sogenannter Influencer fungiert. Hier stellt sich regelmäßig die Frage, ob ein Post, der nicht entsprechend als Werbung oder Anzeige gekennzeichnet ist, eine unzulässige Schleichwerbung darstellt.

Es wurden jedoch nicht nur die eigenen Posts thematisiert, auch zeigten die Experten von LHR den Nachwuchsspielern anhand von Fallbeispielen, wie man am besten mit Interviews umgeht – ganz gleich, ob es sich um eine Interview-Anfrage einer Zeitung oder um ein Interview unmittelbar nach einem Spiel handelt. Im Rahmen von Rollenspielen wurde das Wissen sodann vertief.

Darüber hinaus wurde den Nachwuchsspielern der Umgang mit öffentlicher Kritik oder gar öffentlichen Beleidigungen näher gebracht. Anhand konkreter Beispielsfälle wurde den GOKIXX-Academy-Spielern dargelegt, in welchen Fällen ihr Persönlichkeitsrecht durch Veröffentlichungen von Fotos oder Texten verletzt wird und dementsprechend eine Einschaltung der Rechtsanwälte oder sogar der Strafverfolgungsbehörden erforderlich werden kann. Zu guter Letzt wurden den angehenden Profisportlern noch drei „goldene“ Regeln mit auf den Weg gegeben, um mögliche Eskalationen – wenn möglich – von Anfang an zu verhindern:

  1. Immer bedacht handeln
  2. Nie unter Druck setzen lassen
  3. Authentisch bleiben

Dr. Niklas Haberkamm resümiert:

„Das Mecdiencoaching mit den angehenden Fußball-Profis war ein voller Erfolg. Die jungen Nachwuchsspieler nutzen soziale Medien wie selbstverständlich, überblicken aber längst nicht alle Risiken. Zusammen haben wir Strategien entwickelt, wie man soziale und klassische Medien möglichst ohne Schaden nutzen und sogar gewinnbringend für die eigene Fußball-Karriere einsetzen kann.“

Impressionen aus dem Mediencoaching in konzentrierter sportlicher Atmosphäre:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( 61 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer automatischen Spam-Prüfung anhand Ihrer E-Mail-Adresse sowie einer weiteren manuellen Überprüfung durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns