en

Arno Lampmann, Evgeny Pustovalov

Praxishandbuch: Anspruchsdurchsetzung im Wettbewerbsrecht
2., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage

  • Erscheinungsdatum: 1.8.2022, 278 Seiten (exkl. Verzeichnisse), gedruckt und als PDF erhältlich
  • Richtet sich an alle Praktiker: Richter, Unternehmens- oder Behördenjuristen, fachfremde Kollegen oder erfahrene Fachanwälte.
  • Berücksichtigt alle Änderungen durch das “Anti-Abmahngesetz“
  • Erfasst die aktuelle Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte
  • Behandelt die BVerfG-Rechtsprechung zur prozessualen Waffengleichheit im einstweiligen Verfügungsverfahren und deren Auswirkungen
  • Enthält umfangreiche Praxishinweise zur Verfahrenstaktik

Gegner hassen diese Tricks!

Das Werk richtet sich an alle Praktiker: Richter, Unternehmens- oder Behördenjuristen, fachfremde Kollegen oder erfahrene Fachanwälte. Es geht von der Prämisse aus, dass einer sachgerechten Handhabung prozessualer Aspekte in der Praxis ein mindestens genauso großes Gewicht zukommt wie der materiellen Begründetheit des durchzusetzenden Anspruchs. Insoweit legt es den Fokus auf verfahrenstaktische Überlegungen, erläutert Fallstricke und gibt Handlungsempfehlungen.

Kleine persönliche Höhepunkte

Kleine persönliche Höhepunkte bestehen aus Zitaten aus Aufsätzen des mittlerweile a.D. stehenden, unvergleichlichen ehemaligen Vorsitzenden Richter der 31. Zivilkammer des LG Köln Dieter Kehl (wer jemals in Köln eine wettbewerbsrechtliche Streitigkeit ausgetragen hat, wird ihn kennen) zum wohl schwierigsten prozessualen Thema, der Antragsfassung im Unterlassungsprozess. Genau wie seine Verfahrensführung schonungslos aber immer praxisorientiert und instruktiv.

Danksagung

Großer Dank gilt dem De Gruyter Verlag für die kompetente und angenehme Arbeit. An dieser Stelle sollen insbesondere Frau Rechtsanwältin Birte Treder, Acquistions Editor, Frau Claudia Loehr, Content Editor – Books Law und Frau Anett Rehner, Production Editor – Content Preparation and Author Support hervorgehoben werden, die den Autoren stets mit Rat und Tat zur Seite standen.

Stimmen zur ersten Auflage

Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Niklas Plutte:

Offen gestanden war ich eingangs skeptisch, was sich in einem so schmalen Büchlein zum UWG an Neuigkeiten für mich ergeben kann. Das war hochmütig. Ihnen ist es gelungen, schon im ersten Kapitel an diversen Stellen in erfrischend schnörkelloser Weise rechtlich-strategische Tipps auf den Punkt darzustellen. Ich hebe dies hervor, weil man als Wettbewerbsrechtler häufig mit unnötig verkomplizierten Texten arbeiten muss. Ihr Buch hat dies nicht nötig, meinen Glückwunsch!

Rechtsanwalt Michael Seidlitz:

Den Autoren ist aufgrund der besonderen Konzeption ihres Werks ein „Spagat“ gelungen. Wer sich erstmalig mit dem Wettbewerbsrecht beschäftigen will oder muss, erhält die Möglichkeit, sich schnell und umfassend in die materiell- und prozess-rechtlichen Grundlagen des Wettbewerbsrechts einarbeiten zu können. Praktiker werden das Werk schätzen, weil man das kompakte Werk immer bei sich führen und in bestimmten Prozess-Situationen schnell nachschlagen und geeignete Handlungsempfehlungen finden kann. Besonders empfehlen möchte ich das Kapitel „Streitgegenstand und Antragsfassung“.

Rechtsanwalt Peter Breun-Goerke, Syndikusrechtsanwalt bei der Wettbewerbszentrale::

Ein solches Werk hat tatsächlich gefehlt und ich denke es ist eine gute Hilfe, um sich in die Themen einzuarbeiten und im Zweifel noch mal nachzuschauen.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Michael Loschelder:

Ich habe das Buch deshalb mit großer Aufmerksamkeit gelesen, weil ich im regelmäßigen Abstand von drei bis vier Semestern Vorlesungen zu dem Thema halte. Insoweit konnte ich Aufbau, Handhabbarkeit, usw. sehr gut nachvollziehen. All dies ist Ihnen wirklich gut gelungen!

Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke:

Das Werk ist praxisnah, verständlich und sowohl für eine Einführung in die Thematik als auch für die tägliche Arbeit zu empfehlen. Während das Buch Anfängern eine logisch strukturierte und erklärende Darstellung des Wettbewerbsrechts bietet, können sich Praktiker schnell in ihrer Vorgehensweise vergewissern oder sich einen Überblick über die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten verschaffen. Eine Empfehlung.

Rechtsanwalt Andreas Kempcke, Internetrecht Rostock:

Das Buch bietet eine erfreulich prägnante Darstellung der in der Praxis wichtigen Aspekte der Anspruchsdurchsetzung im Wettbewerbsrecht und lässt damit erkennen, dass Praktiker aus der Praxis für die Praxis geschrieben haben.

Über die Autoren:

Arno Lampmann

Arno Lampmann

Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz in Köln und Experte für Prozesstaktik und zielführende Interessenvertretung.

Evgeny Pustalov

Evgeny Pustovalov

Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz in Köln und spezialisiert auf das Recht des lauteren Wettbewerbs und des geistigen Eigentums.

Kontaktieren Sie uns!