Focus Medienrecht
Focus Medienrecht

Cybermobbing – Ein weiterer Fernsehbeitrag der Kanzlei Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum

virtuell oft schlimmer als im echten Leben: MobbingHeute Abend zeigt der WDR um 18:50 Uhr in der aktuellen Stunde einen weiteren Beitrag zum inzwischen in den Medien sehr präsenten Thema “Cybermobbing”. Unsere Rechtsanwältin Nina Haberkamm wird in dem Beitrag als Expertin zu dem Thema zu Wort kommen.

Das Thema “Cybermobbing” dominiert nicht nur am heutigen Tag das aktuelle Fernsehprogramm. Nach der Sendung des WDR strahlt die ARD den von uns bereits angekündigten und preisgekrönten Fernsehfilm “Homevideo” aus. Im Anschluss diskutiert Anne Will das Thema “Cybermobbing” mit ihren Gästen.

Wir begrüßen die durch die Medien geschaffene breite Öffentlichkeit für dieses sensible Thema sehr. Denn wie in den meisten anderen Fällen auch, ist es nicht nur für die Betroffenen sehr hilfreich, wenn die Problematik aus der Anonymität und dem betretenen Schweigen herausgeholt und in der Öffentlichkeit zugunsten der Betroffenen diskutiert wird.

Inzwischen hat sich die erste Schule über ihren Direktor an unsere Kanzlei gewandt und uns gebeten, die Lehrer der Schule losgelöst von einem konkreten Fall in einer Informationsrunde in der Schule über das Thema “Cybermobbing” als Rechtsexperten zu informieren und in Bezug auf die rechtlichen Aspekte zu sensibilisieren. Wir haben das Mandat sehr gerne übernommen (ha).

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( Noch keine Bewertungen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Antworten auf „Cybermobbing – Ein weiterer Fernsehbeitrag der Kanzlei Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich hoffe, der Rahmen für mein Anliegen ist richtig. Falls das nicht der Fall sein sollte, bitte ich dies zu entschuldigen.

    Mein Name ist Petra Scharrenbroch. Ich unterrichte am Gymnasium Herkenrath, Bergisch Gladbach und bin darüberhinaus die Ansprechpartnerin für Gewaltprävention an unserer Schule.

    Cybermobbing nimmt an unserer Schule erschreckende Ausmaße an und betrifft zunehmend unsere pädagogische Arbeit. Oft ist den Kindern -und sogar den Eltern-nicht bewusst, dass es sich hierbei nicht um einen Kavaliersdelikt handelt, sondern um ein Vergehen, das strafrechtliche Konsequenzen haben kann.

    Am 5. bzw. 6. Februar 2014 werden meine Kolleginnen und ich in den neunten Jahrgängen das Thema umfassend aufgreifen. Ein Medienpädagoge sowie ein Polizist werden uns dabei unterstützen. Um das Thema juristisch aufzuarbeiten, wären wir an einen Vortrag eines Rechtsexperten sehr interessiert.

    Ich würde mich freuen, wenn Sie unser Projekt unterstützen könnten-natürlich auf Honorarbasis.

    Über eine positive Nachricht würde ich mich sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Petra Scharrenbroch

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten Sie mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns