Filmtipp: STILLE GEWALT – SCHÜLERMOBBING IM INTERNET am Sonntag im Ersten

virtuell oft schlimmer als im echten Leben: Mobbin

Wer unseren Blog verfolgt, weiss, dass unsere Kanzlei Unternehmen und Personen vertritt, deren Rechte vor allem im und rund um das Internet verletzt werden. Dabei kommt die Beeinträchtigung von Marken, Urheberrechten oder wettbewerblicher Rechte in Betracht.

Unser Engagement gilt dabei nicht nur wirtschaftlichen Interessen, sondern wir setzen uns auch für die Aufklärung und den Schutz von Kindern und Jugendlichen in Internet ein.

Am kommenden Sonntag, den 04.09 läuft der Film “STILLE GEWALT – Schülermobbing im Internet” im Ersten.

Mobbing findet heute nicht mehr nur auf dem Schulhof statt, sondern hat sich vor allem ins Internet verlagert. In sozialen Netzwerken wie schülerVZ beleidigen, beschimpfen und bedrohen sich die Jugendlichen – getarnt durch die Anonymität des Internets. Mit nur einem Mausklick kann ein Jugendlicher vor der versammelten Schülerschaft diffamiert werden. Es werden Hass-Gruppen gebildet, gefakte Fotos hochgeladen und zu Schlägereien aufgerufen. Hauptsache dazugehören. Viele Eltern, Lehrer und Pädagogen stehen diesen Entwicklungen ohnmächtig gegenüber.

Der Film erzählt die Geschichte der 17-jährigen Chantal, die zum Internet-Mobbingopfer wurde. Aber auch Täterinnen sprechen anonym darüber, warum sie andere über das Internet fertig gemacht haben. Ahnungslosen Eltern wird zum ersten Mal klar, was ihre Kinder dort eigentlich treiben. Als erste Schülerin in Deutschland tritt Chantal den Feldzug gegen schülerVZ an. Der Film begleitet sie bei ihrem schwierigen Weg sich zu wehren. Unsere Kanzlei und insbesondere die Kollegin Rechtsanwältin Nina Haberkamm haben Chantal gegen schülerVZ vertreten.

Sendung am Sonntag, den 04.09.11, von 13:15-13:45 in der ARD.

Am Montag, den 17.10.11, von 22:00 – 22:45 läuft der Film im WDR, in der Sendereihe die story. Diese längere Version des Films enthält einige Szenen, die in dem ARD-Film nicht zu sehen sind.

Für alle diejenigen, die sich für die rechtlichen Fragen des Internetmobbings interessieren, empfehlen wir die Sendung ARD-Ratgeber: Internet, am 03.09.11, um 17:03. Unser Kollege Rechtsanwalt Niklas Haberkamm wird dort erklären, welche Möglichkeiten und Rechte Mobbingopfer haben.

Dank für die dringend überfällige Öffentlichkeitsarbeit gilt nicht nur den Sendeanstalten und den dort Verantworltichen, die ihre (Sende-)Zeit für das Thema zur Verfügung gestellt haben, sondern insbesondere auch der Journalistin/Regisseurin Lena Rumler aus Köln, ohne die der Film sicherlich nicht entstanden wäre. (la)

(Bild: © Friedberg – Fotolia.com)

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( 1 Bewertung, Durchschnitt: 5,00 von 5 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer automatischen Spam-Prüfung anhand Ihrer E-Mail-Adresse sowie einer weiteren manuellen Überprüfung durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

4 Antworten auf „Filmtipp: STILLE GEWALT – SCHÜLERMOBBING IM INTERNET am Sonntag im Ersten“

  1. Mr.ThP sagt:

    Großer Respekt an Chantal, nach so einem Ereignis den Mut zu haben, sich für alle modding Opfer dagegen einzusetzen.

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns