Kommanditgesellschaft

Bei der Kommanditgesellschaft (KG) handelt es sich um eine Personengesellschaft, welche unter einer Firma, dem Namen unter der ein Kaufmann seine Geschäfte führt, ein Handelsgewerbe betreibt. Kommanditgesellschaften sind im Handelsregister einzutragen. Im Gegensatz zu einer offenen Handelsgesellschaft besteht die Kommanditgesellschaft nicht nur aus persönlich haftenden Gesellschaftern.

Neben mindestens einem persönlich haftenden Gesellschafter, welcher mit seinem ganzen Vermögen für die Gesellschaftsverbindlichkeiten haftet, muss ein Gesellschafter existieren, welcher lediglich mit einer Kapitaleinlage haftet. Diesen Gesellschafter nennt man Kommanditist. Der persönlich haftende Gesellschafter wird Komplementär genannt. Auch juristische Personen können Komplementär oder Kommanditist sein.

Der Vorteil einer Kommanditgesellschaft ist, dass eine Gründung ohne Stammkapital möglich ist und es durch die Haftungsbeschränkung des Kommanditisten einfacher ist, Investoren zu finden. Die Kommanditgesellschaft ist rechtsfähig.


Zurück zum Glossar

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten Sie mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns