Ludenschleuder zum Schleuderpreis

Der Reiz des Verbotenen übt eine starke Anziehung aus. Wünscht sich nicht der eine oder andere ehrliche Bürger, einmal eine echte Ludenschleuder spazieren zu fahren oder die Liebste mit einem Collier aus der Beute des letzten Bruchs zu überraschen? Die Justizverwaltung NRW macht das jetzt auch im Internet möglich: unter http://www.justiz-auktion.de/ hat die Justiz ein Versteigerungsportal eröffnet, bei dem Gegenstände, die vom Staat im Rahmen von Strafverfahren kassiert wurden, versteigert werden. Ganz legal, versteht sich.

Für den Käufer hat das enorme Vorteile: Anders als etwa bei eBay weiß er immerhin, wo der Verkäufer wirklich wohnt. Das ist manchmal mehr Wert als ein Widerrufsrecht… (zie)

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( Noch keine Bewertungen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint nicht direkt. Es erfolgt zunächst eine Überprüfung des Kommentars durch den Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns