UPDATE Coronavirus-FAQ: Vorsicht vor möglichem Subventionsbetrug bei Staatshilfen!

Photo by Hans-Peter Gauster on Unsplash

Arbeitnehmern und Unternehmen brechen zurzeit gleichermaßen nicht nur die Einnahmen weg.

Sie haben darüber hinaus auch noch Schwierigkeiten, aufgrund der dynamischen Entwicklungen in der Corona Krise die für sie relevanten Informationen herauszufiltern. Davon nehmen wir uns nicht aus.

Wir haben daher die wichtigsten Fragen und Antworten auf unserer Themenseite

zusammengetragen. Wir haben diese Seite bereits mehrfach aktualisiert und werden diese auch weiterhin möglichst aktuell halten.

Aktuell wichtig: Subventionsbetrug vermeiden!

Im Moment erscheint uns ein Umstand, auf den die Kollegen Ferner und Schwartmann bereits hingewiesen haben, ganz besonders wichtig: Die sinnvollen Wege des Gesetzgebers bergen auch ein erhebliches Risiko. Insbesondere, weil es jetzt aufgrund der finanziellen Engpässe ganz besonders schnell gehen soll.

Nämlich die Verlockung, durch kleine Handgriffe schnell Liquidität zu schaffen, die am Ende aber schlichtweg strafrechtlich relevanter Subventionsbetrug darstellen. Einzelheiten dazu auf unserer Corona-FAQ-Seite.

Charakter zeigt sich in der Krise

Besondere Erwähnung verdienen die Kollegen, die sich die Zeit nehmen, ihre Expertise auf ihren Internetseiten kostenlos Verfügung zu stellen. Lesenswerte Beiträge gibt es – um nur einige zu nennen – bei:

Andere – um abermals nur einige zu nennen – sind in den sozialen Medien, zB bei Twitter aktiv und „halten dort die Stellung“:

Der LHR-Kanzleibetrieb geht ungestört weiter

  • Alle Angelegenheiten werden in der gewohnten Qualität bearbeitet
  • Alle Mitarbeiter haben digitalen Zugriff auf alle Akten
  • Wir stehen für Anfragen und Besprechungen nach wie vor über E-Mail, Telefon und Skype zur Verfügung
  • Nötigenfalls auch aus dem Homeoffice

Für uns ist es darüber hinaus selbstverständlich, dass wir in Einzelfällen auch unbürokratisch helfen. Sprechen Sie uns gerne unverbindlich an.

Wir wünschen uns allen entweder bleibende Gesundheit bzw. baldige Genesung und schließlich auch eine zügige Rückkehr zur Normalität.

Ansprechpartner
Newsletter

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns