Gesetzliches Schuldverhältnis

Im Gegensatz zu einem vertraglichen Schuldverhältnis (s. Vertragliches Schuldverhältnis) entsteht ein gesetzliches Schuldverhältnis nicht durch die Einigung zweier Personen. Vielmehr kommt ein solches gesetzliches Schuldverhältnis durch das Vorliegen der Voraussetzungen einer gesetzlichen Bestimmung zustande.

Beschädigt jemand das Auto eines anderen, so ist er diesem zum Schadensersatz verpflichtet. Aufgrund der entsprechenden gesetzlichen Bestimmung entsteht zwischen Schädiger und Geschädigten ein gesetzliches Schuldverhältnis. Dieses wiederrum gewährt den Schadensersatz.


Zurück zum Glossar

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns