Augenschein

Der Augenschein ist ein Beweismittel im deutschen Zivilprozess (s. Zivilprozess). Der Beweis durch Augenschein gehört zum Strengbeweis. Das Gericht nimmt die Tatsachen unmittelbar sinnlich wahr.

Hierbei können alle Sinnesorgane genutzt werden. Es können bspw. Lebensmittel geschmeckt werden, insofern dies im Prozess relevant ist. Der Augenschein soll unmittelbar am Gericht stattfinden. Allerdings kann das Gericht bzw. der Richter auch an einen anderen Ort gehen, so wenn er bspw. eine Unfallstelle besichtigt.


Zurück zum Glossar

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns