Nicht im Ernst: Vertragsstrafe von 13 Euro

Da hatte sich jemand in einer Wettbewerbssache doch tatsächlich einen Scherz erlaubt: Der Abgemahnte verpflichtete sich zur Unterlassung und zur Zahlung von, jawohl, 13 Euro für jeden Fall der Zuwiderhandlung.
Nicht im Ernst, fand das LG Hamburg (416 O 216/06):
Ohne dass im Einzelnen bestimmt werden müsste, welche Vertragsstrafe angemessen gewesen wäre, ist ein Betrag von 13,00 Euro in jedem Fall viel zu gering, um die Wiederholungsgefahr zu beseitigen. Dies ist so selbstverständlich, dass sich die Kammer eine nähere Begründung hierzu erspart. Nur soviel: Die Kammer kann sich eigentlich keinen Fall vorstellen, in dem eine derart niedrige Vertragsstrafe zum Wegfall der Wiederholungsgefahr ausreichen könnte. Das Oberlandesgericht Hamburg hat erst jüngst eine Vertragsstrafe von 2.500,00 Euro nicht für ausreichend erachtet, um die Wiederholungsgefahr zu beseitigen (OLG Hamburg, aa0, 3 W 47/06). Ein Vertragsstrafeversprechen von 13,00 Euro ist jedenfalls völlig indiskutabel.
Merke: Keine Mätzchen bei der Vertragsstrafeerklärung! (zie)
Mehr…
Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( Noch keine Bewertungen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer automatischen Spam-Prüfung anhand Ihrer E-Mail-Adresse sowie einer weiteren manuellen Überprüfung durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

2 Antworten auf „Nicht im Ernst: Vertragsstrafe von 13 Euro“

  1. RA Carsten R. Hoenig sagt:

    Ich gestatte mir, dazu ergänzend auf meinen Beitrag unter http://snipurl.com/x2yy und auf den Kommentar vom Kollegen Boecker hinzuweisen: In Berlin werden 5.000 Euro nicht für unangemessen gehalten. Praktikabel sind auf jeden Fall aber die “Hamburger Bräuche”.




Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns