Neuer Bloggertrend: Zumachen

Der Trend geht zum Dichtmachen des eigenen Blogs. Oder wenigstens zur Ankündigung der endgültigen Schließung. Als Grund werden meist “die Abmahner” genannt, die die Meinungs- und Pressefreiheit zum bloßen Witz degradiert haben.

Im Netz herrscht die Auffassung, Privatmeinungmacher dürften unentwegt Namen nennen, Schriftstücke veröffentlichen oder Missstände so anprangern, dass am nächsten Tag garantiert der Mob vor der Tür der schnell mal als solche gebrandmarkten Abzocker, Betrüger, bösen Chefs, Tierquäler, Anwälte, Raucher, Nichtraucher oder sonstigen beliebigen hassens- und anprangerungswerten Individuen steht. Jedes klassische Presseorgan handelt sich bei unvorsichtiger und rechtswidriger Berichterstattung eine Menge Ärger ein oder nimmt ihn erst nach umfassender Rechtsberatung in Kauf. Warum aber sollten kritische Blogger von Ärger verschont bleiben?

Nachdem das ehemals unbekannte Saftblog also kürzlich sein Ende – das nie kam – beschwor (Bericht im lawblog), weil es vom DOSB abgemahnt worden war, schließt nun auch der wohl meistabgemahnteste Blogger Marcel Bartels sein Parteibuch. Zumindest auf der .de-Domain, weil andere Domains angeblich “schwerer zu attackieren” seien. Wie dem Saftblog wird auch Marcel Bartels sicher die uneingeschränkte Solidarität der Blogger entgegenschwappen. Sie sei ihm gegönnt.

Ein Nachdenken über das, was Meinungsfreiheit bedeutet und ob die Meinung der Masse einen größeren Wert hat als die Meinung oder das Persönlichkeitsrecht des Einzelnen bleibt dabei leider aus. Mal abgesehen von sofort verhassten Artikeln wie diesem oder den Thesen eines Jaron Lanier. (zie)
Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( 1 Bewertung, Durchschnitt: 5,00 von 5 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer automatischen Spam-Prüfung anhand Ihrer E-Mail-Adresse sowie einer weiteren manuellen Überprüfung durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder




Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns