Focus Medienrecht
Focus Medienrecht

Mehr Spaß ohne Glas – Becher ist das!

Der Rat der Stadt Köln hatte am 17.12.2009 für die Hochburgen des Kölner Straßenkarneval ein Glasverbot beschlossen. Wir blicken aus unseren Kanzleiräumen auf den Heumarkt und befinden uns damit in einer der Hochburgen. Als betroffene Anlieger sind wir vor einiger Zeit mit einem lustig aufgemachten Brief informiert worden. Die Überschrift:

“Mehr Spaß ohne Glas – Becher ist das!”

Das „M“ von „Mehr“ sieht aus wie die Spitzen des Kölner Doms. Auf dem „ß“ sitzt eine Narrenkappe. Drumherum sind bunte Konfettipunkte verstreut. Zum Schluss heißt es: “Wahre Liebe bleibt unzerbrechlich!” Wir trauen uns nicht, das Schreiben ins Internet zu stellen. Es sind nämlich aufgrund der beschriebenen herrlichen kreativen Gestaltung wahrscheinlich –ganz bestimmt sogar- einige urheberrechtlich geschützte Elemente vorhanden.

Wie dem geneigten Leser sicherlich bekannt ist verlief ein Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Köln zunächst erfolgreich für die zahlreichen Büdchen-Betreiber. Das Glasverbot wurde aufgehoben. Gestern hat das OVG in zweiter Instanz gegenteilig entschieden: Das Verbot gilt nun doch.

Ich habe die Sektflasche am Donnerstagmorgen ganz tief in meiner Tasche verborgen und bin im Schatten der Häuser ins Büro geschlichen um mich bei den Grenzkontrollen nicht erklären zu müssen.

Jetzt beobachte ich das muntere Treiben. Ich bin gespannt, ob ich Veränderungen erkennen kann. Vielleicht weniger Krankenwagen? Vielleicht morgen weniger zerbrochene Glasflaschen dafür mehr leere Bierdosen? Gibt es Sekt auch in Dosen? Oder muss man jetzt “Paris Hilton Prosecco” trinken? Und Kurze? Schließlich ist es kalt draußen, wir haben hier einige Minusgrade. Wird der Schnaps dann im Flachmann von Opa mitgebracht? Oder im „Junge Welle Trinkhalm-Becher“ ?  Wo bekomme ich diese formschönen Becher? Vielleicht gibt es weniger Schnittwunden dafür mehr Kältebeulen?

Ich mir sicher, dass die Jecken Wege durch das Glasverbot finden.  Und ich hoffe, dass die Büdchen-Betreiber trotz der unverschämt kurzen Vorlaufzeit genügend nichtgläserne Vorräte eingekauft haben.

In diesem Sinne:
Kölle – Alaaf!
Glasfrei – Allaaf!
Kölle – Allaaf!

(ro)

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( Noch keine Bewertungen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Antworten auf „Mehr Spaß ohne Glas – Becher ist das!“

  1. Roland sagt:

    Das hin- und her bei den Entscheidungen ist meist schlimmer, als wenn man bei einer Linie bleibt.
    Ich persönlich finde nach anfänglichen Bedenken ein Glasverbot bei Großveranstaltungen gut. Bei Konzertveranstaltungen möchte ja auch keiner eine Bierflasche abbekommen, nur weil die Band nicht gut spielt. Die obligatorische Bierdusche reicht mir da schon ;).

    Grüße
    Roland

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten Sie mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns