Rechtsanwalt Arno Lampmann steuert Kapitel “Prozessuale Besonderheiten im Lauterkeitsrecht”zum Handbuch “Multimedia-Recht” bei

prozessuale Besonderheiten im LauterkeitsrechtRechtsanwalt Lampmann durfte zu dem Werk “Multimedia-Recht” das über 130 Seiten starke 23. Kapitel  “Prozessuale Besonderheiten im Lauterkeitsrecht” beisteuern.

Die mittlerweile 43. Auflage des juristischen Standardwerks „Multimedia-Recht“ richtet sich an Access- und Content-Provider und deren Rechtsabteilungen, Verantwortliche aus dem Online-Bereich, Unternehmen z.B. mit Schwerpunkt Online-Marketing, Electronic Publishing, E-Commerce, Verbände, Rechtsanwälte, Richter, Verwaltungen.

Multimedia ist für Mitherausgeber Prof. Dr. Thomas Hoeren aber nicht allein die „schöne bunte Welt“ aus Internet, PC oder Fernsehen, sondern der breite Raum, den neue Kommunikations- und Präsentationsmöglichkeiten  in modernen Unternehmen einnehmen. Der stets zu aktualisierende Wissensaufbau im Multimedia-Recht ist eine konkrete Verpflichtung für Unternehmer und ihre Rechtsberater, aber auch für Recht Sprechende und Recht Schaffende. Das Handbuch macht alle Beteiligten für neue Möglichkeiten. Wer im Unternehmen „online” denken muss, für den ist Hoerens Handbuch absolute Pflichtlektüre.

Prof. Dr. Hoeren ist Rechtswissenschaftler der Universität Münster und lehrt am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht – Zivilrechtliche Abteilung. Mitherausgeber sind die Professoren Dr. Sieber (Universität Freiburg)  und Dr. Holznagel (ebenfalls Münster).

Lampmanns Thema: “Prozessuale Besonderheiten im Lauterkeitsrecht”

Rechtsanwalt Lampmann durfte nun zu dem Werk das über 130 Seiten starke 23. Kapitel  “Prozessuale Besonderheiten im Lauterkeitsrecht” beisteuern, das sich, wie der Name bereits sagt, mit speziellen Fragen der gerichtlichen Durchsetzung von Ansprüchen aus dem Wettbewerbsrecht befasst und das er mit eigenen Erfahrungen aus der anwaltlichen Praxis anreichert.

Nach Bestimmung der materiellen Rechtslage ist es in der Praxis für den Gläubiger von großer Bedeutung, die ermittelten Ansprüche durchzusetzen, während der (vermeintliche) Schuldner sie abwehren möchte. Die prozessuale Durchsetzung bzw. ­Abwehr von lauterkeitsrechtlichen Ansprüchen ist vor dem Hintergrund stets zu beachtender kurzer Verjährungs- und Dringlichkeitsfristen und zahlreicher Spezialvorschriften schwierig und scheitert auch bei eindeutiger Rechtslage nicht selten allein aus formellen Gründen.

Das Kapitel ist auf den Praktiker zugeschnitten

Die Erläuterungen geben vor diesem Hintergrund einen Einblick in die Handlungsmöglichkeiten von Gläubiger und Schuldner, die sich in der jeweiligen Situation bieten. Anknüpfungspunkt ist dabei jeweils die konkrete Verfahrenssituation (außergerichtlich oder gerichtlich), wie sie sich den Streitparteien stellt. Die Ausführungen sind – soweit möglich – chronologisch geordnet. Ausgangspunkt ist die außergerichtliche Anspruchsdurchsetzung, die nach Erfolgslosigkeit in die gerichtliche Durchsetzung mündet. Schließlich werden sachgerechte Reaktionsmöglichkeiten auf die gerichtlichen Maßnahmen dargestellt.

„Ich fühle mich sehr geehrt, als Autor an diesem Projekt teilnehmen zu dürfen.“ Arno Lampmann gilt als einer der führenden Rechtsanwälte in den Rechtsgebieten des Marken-, Wettbewerbs- und Urheberrechts. Als Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz ist er mit ständigen Arbeitsplätzen in Köln und Vancouver, Washington, USA auch ein Wanderer zwischen zwei Welten.

Sein Dank gilt Herrn Prof. Thomas Hoeren als Schirmherr des Projekts, Sonja Schaufler und Ruth Schrödl aus dem juristischen Lektorat des Beck-Verlags und den Partnern und Kollegen aus dem Team LHR, die ihn dabei unterstützt haben.

Das Handbuch ist im C.H.BECK Verlag erschienen – ISBN 9783406436680. Die Loseblattsammlung im Ordner umfasst 3710 Seiten. Die Onlineversion ist mit einem entsprechenden kostenpflichtigen Abonnement hier zugänglich. (la)

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( 17 Bewertungen, Durchschnitt: 3,12 von 5 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer automatischen Spam-Prüfung anhand Ihrer E-Mail-Adresse sowie einer weiteren manuellen Überprüfung durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder




Mehr erfahren

Ansprechpartner

LHR-Newsletter

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns