Die feinen deutschen Anwälte

In einer E-Mail fragt uns ein Rechtssuchender, ob wir seine Sache übenehmen und stellt eines gleich klar: “Ich zahle Ihnen keinen Vorschuß und ich übernehme keinerlei Kosten und/oder Honorarforderungen, die richten Sie bitte nur an den Gegner, gegebenenfalls dort einklagen.”

Mit einem freundlichen Hinweis darauf, dass wir nicht umsonst arbeiten, hat sich die Sache erledigt: “Ich werde dann einem holländischen, belgischen oder englischen Anwalt beauftragen, wenn sich deutsche dafür zu fein sind.”
Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( Noch keine Bewertungen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer automatischen Spam-Prüfung anhand Ihrer E-Mail-Adresse sowie einer weiteren manuellen Überprüfung durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

6 Antworten auf „Die feinen deutschen Anwälte“

  1. Anonymous sagt:

    Der Rechtsratsuchende sollte die Anwälte in Tuvalu bei seiner Wahl auch nicht unberücksichtigt lassen. ;-)

  2. setrok sagt:

    Das “Erledigungsschreiben” klingt, als habe er schon mehrere deutsche Anwälte durchprobiert.

  3. BigBummi sagt:

    Die die Aufforderung “Ich zahle Ihnen keinen Vorschuß und ich übernehme keinerlei Kosten und/oder Honorarforderungen, die richten Sie bitte nur an den Gegner, gegebenenfalls dort einklagen.” klingt doch wie die Inauftraggabe einer Abmahnung. Soviel mir bekannt ist, zahlt doch bei einer Durchschnittsabmahnung der Antragsteller selbst im Misserfolgsfalle nichts. Nur deshalb kann er sich mit den unverhältnismäßig hohen Anwaltsgebühren einverstanden erklären. Jedenfalls habe ich die Anwälte in einem Online-Seminar über das Urheberrecht so verstanden. Und desweiteren zur Erinnerung: Wer zahlt für ein einzelnes Paßbild, das er in seine eigene Webseite einbinden möchte, 10 000 Euro? Die Anwaltsgebühren wurden aber auf dieser Basis berechnet!




Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns