Focus Medienrecht
Focus Medienrecht

Abmahnungen des Vereins Pro Verbraucherschutz e.V. unzulässig? Eintragung in Liste qualifizierter Einrichtungen ist aktuell ruhend gestellt

Anfang des letzten Monats berichteten wir über vermehrte Abmahnungen des Vereins Pro Verbraucherschutz e.V. wegen Werbung mit dem Hinweis “FCKW-frei” wegen angeblich unlauterer Werbung mit Selbstverständlichkeiten.

Nach Zweifeln an der Existenz eines wettbewerbsrechtlichen  Unterlassungsanspruchs kommen nun aktuell Zweifel zur Zulässigkeit des Vorgehens des Vereins auf.

Denn ausweislich der hier abrufbaren Liste qualifizierter Einrichtungen gemäß § 4 UKlaG ist offenbar das Ruhen der Eintragung des Vereins  gemäß § 4 Absatz 2 Satz 5 UKlaG für den Zeitraum vom 28. Oktober 2010 bis einschließlich 27. Januar 2011 angeordnet worden. Gem. §  4 Abs. 2 Satz 5 UKlaG kann durch das Bundesamt für Justiz das Ruhen der Eintragung für einen bestimmten Zeitraum von längstens drei Monaten angeordnet werden, wenn auf Grund tatsächlicher Anhaltspunkte damit zu rechnen ist, dass die Eintragung nach Satz 4 zurückzunehmen oder zu widerrufen ist.

Folge des Ruhens ist zwar nicht die unmittelbare Unzulässigkeit des Vorgehens des Vereins. Gerichtsverfahren müssen jedoch bis zu einer endgültigen Entscheidung ausgesetzt werden. Für einstweilige Verfügungsverfahren, die nicht ausgesetzt werden können, könnte das bedeuten, dass damit die Dringlichkeit, die Voraussetzung für ein Eilverfahren ist, wegfällt. Denn neben dem Zeitmoment erfordert die Eilbedürftigkeit auch ein Umstandsmoment, das erfüllt sein muss. Im Patent- und Markensachen gibt es dementsprechend Entscheidungen, die die Dringlichkeit eines Verfügungsantrags ablehnen, wenn das zuständige Amt die Marken- oder Patenteintragung rückgängig gemacht hat, auch wenn diese Entscheidungen noch gerichtlich überprüfbar, somit nicht rechtskräftig sind.

Sollten Sie eine Abmahnung oder sogar eine einstweilige Verfügung des Vereins erhalten haben, lassen Sie diese unter Beachtung dieser Vorgaben durch einen Experten prüfen. (la)

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( Noch keine Bewertungen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Antworten auf „Abmahnungen des Vereins Pro Verbraucherschutz e.V. unzulässig? Eintragung in Liste qualifizierter Einrichtungen ist aktuell ruhend gestellt“

  1. Maximilian sagt:

    Danke für den Tipp, habe auch eine solche Abmahnung des Vereins Pro verbrauchermax
    schutz e.V.
    erhalten und war bereits besorgt, aber wenn ich es richtig verstehe, hat sich an dem Sachverhalt bisher nichts geändert sondern nur an der Dringlichkeit oder verstehe ich das als nicht Jurist falsch?

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten Sie mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns