Über Arno Lampmann

"Der Wert des Rechtsstaats beruht nicht darauf, dass richterliche Urteile jederzeit von jedermann nachvollzogen werden können, sondern darauf, dass sie aufgrund von Verfahrensregeln gefällt werden, die von vornherein feststehen und von allen Beteiligen eingehalten werden."

Arno Lampmann ist Autor, Mentor und Experte für Marken-, Wettbewerbs-, und Urheber- und Medienrecht und unterstützt als Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz internationale Unternehmen und Persönlichkeiten, insbesondere Banken, Emissionshäuser und Produktentwickler des Kapitalmarkts bei der schnellen und effektiven Rechtedurchsetzung und dem Schutz ihres guten Rufs.

Er lebt und arbeitet sowohl in Deutschland als auch an der Westküste der USA und kann daher auf ein internationales Experten- und Kontaktnetzwerk am Standort der wichtigsten Internet-Unternehmen, in der Bay Area und im Silicon Valley zurückgreifen.

Er ist Mitautor des unter anderem von Herrn Professor Thomas Hoeren herausgegebenen Handbuchs Multimedia-Recht und bei Recht Am Bild und Legal Tribune Online.

Im Oktober 2019 ist sein zusammen mit Rechtsanwalt Evgeny Pustovalov geschriebenes Praxishandbuch Anspruchsdurchsetzung im Wettbewerbsrecht beim De Gruyter-Verlag erschienen.

Mitgliedschaften:

  • KAV – Kölner Anwaltverein e.V.
  • DAV – Deutscher Anwaltverein e.V.
  • GRUR – Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.
  • GABA – German American Business Association
  • DAJV – Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e. V.
  • INTA – International Trademark Association

Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Handbüchern:

  • Praxishandbuch Anspruchsdurchsetzung im Wettbewerbsrecht, De Gruyter, 1. Auflage 2019 (mit Evgeny Pustovalov)
  • Anmerkung zu OLG Hamburg "Health-Claims-Verordnung, diätisches Lebensmittel, Blutbildung", Urt. v. 17.1.2019 – 3 U 105/16, MedR 37, 962–964 (2019)
  • Unterlassung der Versendung von Informationsschreiben – Presserechtliches Warnschreiben, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 15.01.2019 - VI ZR 506/17, NJW 2019, 781
  • Eingriff in Persönlichkeitsrecht durch Direktmailing, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 10.7.2018, Az. VI ZR 225/17, NJW 2018, 3506
  • Haftung des Betreibers eines Bewertungsportals als unmittelbarer Störer, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 04.04.2017, Az. VI ZR 123/16, NJW 2017, 2029
  • Bearbeitung des 23. Teils des Handbuchs Multimedia-Recht, Hoeren/Sieber/Holznagel 2016, “Prozessuale Besonderheiten im Lauterkeitsrecht”
  • Belästigende Facebook-Funktion für Einladungs-E-Mails – Freunde finden, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 14.01.2016, Az. I ZR 65/14, NJW 2016, 3445
  • Löschungsanspruch bezüglich intimer Aufnahmen nach beendeter Beziehung, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 13.10.2015, Az. VI ZR 271/14, NJW 2016, 1094
  • Fehlender Verfügungsgrund gegen Redakteur bei Veröffentlichung durch Arbeitgeber, Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Beschluss v. 06.01.2015, Az. I-16 W 92/14, NJW 2015, 2050
  • Inhalt und Auslegung der Lizenzbedingung „Creative Commons“, Leitsätze zu OLG Köln, Urteil v. 31.10.2014, Az. 6 U 60/14, openJur 2014, 23707
  • Anforderungen an zulässige „Tippfehler- Domains“, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 22.01.2014, Az. I ZR 164/12 – wetteronline.de, NJW 2014, 1534
  • Einzelne Aspekte einer rechtskonformen Gestaltung eines Online-Shops, Leitsätze zu LG Frankfurt a.M., Urteil v. 08.11.2012, Az. 2-03 O 205/12, openJur 2012, 131160
  • Unterlassungs- und Beseitigungsansprüche gegenüber Auskunfteien, Leitsätze zu OLG Köln, Beschluss v. 08.03.2012, Az. 18 U 304/11, openJur 2012, 68625

Vorträge:

  • Gerichtliche Praxis in "Gebrauchtsoftware"-Fällen - vor und nach dem EuGH-Urteil vom 3.7.2012, InfoTage 2015 susensoftware GmbH, 6.3.2015
  • Verdachtsberichterstattung – Prozessuale Fallstricke und aktuelle Entwicklungen, Herbstseminar des Kölner Anwaltsvereins für Urheber- und Medienrecht, 23.9.2017

Aktuelle Veröffentlichungen von Arno Lampmann

Mehr ansehen

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns