Wer wird Millionär – Was ist bloß los mit der Fotoredaktion der Bildzeitung?

Gestern fragte BILD-Online, was denn bloß los sei mit Jauchs Kandidaten. Aufhänger war der Auftritt eines BWL-Students in der Show “Wer wird Millionär”, der in der Sendung für einfache Fragen offenbar ziemlich lange brauchte.

Im Google-Reader wurde das ganze so angekündigt:

jauch

Dem Text ist die Sensibilität hinsichtlich der Verwendung fremden Bildmaterials deutlich zu entnehmen. An der praktischen Umsetzung des Problembewusstseins sollte noch gearbeitet werden.

Das Lichtbild wurde von uns vorsichtshalber (ganz nach Bild-Manier) mit einem Balken “unkenntlich” gemacht.  Hier ist das Foto (offenbar nun mit der Fotoredaktion abgesprochen) in ganzer Pracht zu bewundern.

Wir möchten dieses Beispiel zum Anlass nehmen, daran zu erinnern, dass die Verwendung fremden Bildmaterials sowohl in urheberrechtlicher als auch persönlichkeitsrechtlicher Hinsicht problematisch ist. Wer fremde Fotos im Internet öffentlich zugänglich machen möchte, muss sich die Nutzungsrechte einräumen lassen. Wenn auf den Fotos Personen abgebildet sind, müssen diese grundsätzlich in die Veröffentlichung im Internet einwilligen.

Auch wenn unsere geneigte Leserschaft vor Langeweile gerade einschläft: Wer sich so gut auskennt, dass er sich langweilt, sollte dieses Wissen weiter verbreiten. Solange Lehrer ihre Schüler loben, weil sie so schöne Fotos aus dem Internet für ihr Referat oder ihre Powerpoint-Präsentation kopiert haben, werden wir auf dieses Thema hinweisen. (ro)

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( Noch keine Bewertungen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint nicht direkt. Es erfolgt zunächst eine Überprüfung des Kommentars durch den Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns