Neuer Feiertag am 18. März – Tag der Märzrevolution

Der 18. März soll in Zukunft ein Feiertag werden, so die Entschließung des Bundesrates. Der Tag soll auch einen Namen tragen: Tag der Märzrevolution.

Otto Suhr hatte es 1948 anders formuliert: Der Geburtstag des demokratischen Parlamentarismus in Deutschland. Dieser Name ist wohl zu lang für einen Feiertag.

Wer sich informieren möchte kann dies hier tun.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( Noch keine Bewertungen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer automatischen Spam-Prüfung anhand Ihrer E-Mail-Adresse sowie einer weiteren manuellen Überprüfung durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

6 Antworten auf „Neuer Feiertag am 18. März – Tag der Märzrevolution“

  1. Michael C. sagt:

    Im Antrag wird ein “nationaler Gedenktag” gefordert – von Feiertag habe ich nichts gelesen.

    Gegen einen Gedenktag ist nichts einzuwenden – einen weiteren Feiertag (arbeitsfrei) brauchen wir aber nun wirklich nicht.

  2. Anonymous sagt:

    Da ja der Tag der Oktoberrevolution nicht mehr gefeiert wird. Auf irgendeine Revolution scheint sich ein Staatswesen berufen zu müssen.

    Aber warum nicht der 09.11.?
    Nur weil die Amerikaner das verwechseln würden?

  3. Anonymous sagt:

    Es war 1848, nicht 1948…

    nur so am Rande

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns