Das Landgericht Köln bestätigt Unterlassungsanspruch der Camino GmbH wegen Filesharing des Films "Die Beschissenheit der Dinge" erneut

Wie wir bereits berichteten, haben wir für die

“Camino GmbH”

bereits mehrere gerichtliche Unterlassungsverfügungen gegen Filesharer des Films

“Die Beschissenheit der Dinge”

erwirkt, die auf das entgegenkommende Vergleichsangebot unserer Mandantin nicht eingegangen sind.

Das Landgericht Köln bestätigte seine Auffassung und vor allem auch den Streitwert für jeden Fall in Höhe von 50.000,00 € in weiteren aktuellen Verfügungsentscheidungen. Eine der neuen (nicht rechtskräftigen) Entscheidungen (Landgericht Köln, Beschluss vom 21.10.2010, Az. 28 O 795/10) kann hier beispielhaft abgerufen werden.

Wir hatten ebenfalls bereits darauf hingewiesen, dass es mit der Erfüllung des Unterlassungsanspruchs nicht getan ist. Die öffentliche Zugänglichmachung des in Cannes prämierten und sogar für den Oskar nominierten Spielfilms löst vor allem auch Schadensersatzansprüche aus, die mehrere tausend Euro betragen können.

Die Behauptung, die an vielen Stellen im Internet zu lesen ist, dass man nichts mehr höre, wenn man eine eine “modifizierte” Unterlassungserklärung abgebe und nichts zahle, trifft jedenfalls in Bezug auf durch unsere Kanzlei bearbeitete Fälle nicht zu. Es ist für uns selbstverständlich, die angekündigten gerichtlichen Schritte auch tatsächlich einzuleiten, falls die gesetzten Fristen fruchtlos verstreichen. Das ist offenbar nicht überall so. Andererseits raten wir unseren Mandanten freilich auch zur Annahme von vernünftigen Vergleichsangeboten.

Daher nochmal unsere Empfehlung: Ignorieren Sie unsere Schreiben nicht und ersparen Sie sich so unnötige Kosten und Unannehmlichkeiten. (la)

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( Noch keine Bewertungen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer automatischen Spam-Prüfung anhand Ihrer E-Mail-Adresse sowie einer weiteren manuellen Überprüfung durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

4 Antworten auf „Das Landgericht Köln bestätigt Unterlassungsanspruch der Camino GmbH wegen Filesharing des Films "Die Beschissenheit der Dinge" erneut“

  1. Sophie sagt:

    Das ist ein aufklärender Beitrag, vielen Dank dafür. Muss man erstmal sacken lassen. Generell find ich diesen Blog informativ. Ich werde ihn abonnieren!

    Weiter so!

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns