Warnung: DPMA hat keine Außendienstmitarbeiter

Betrüger lassen sich immer wieder neue Maschen einfallen, um an das Geld anderer Leute zu kommen. Besonders perfide ist das Vorgehen dann, wenn „behördliches Handeln“ vorgeschoben wird, um an das Geld der Opfer zu gelangen.

Wir möchten die Leser unseres Blogs – aufgrund aktueller Ereignisse – an dieser Stelle auf einen Warnhinweis des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA) aufmerksam machen:

Die Masche

Betrüger geben sich als Außendienstmitarbeiter des DPMA aus und geben an, Schutzrechtsanmeldungen gegen eine entsprechende Gebühr überprüfen zu wollen. Sogar Dienstausweise werden den Betrugsopfern vorgelegt und eine entsprechende Geldempfangsvollmacht versichert.

Sollten Sie als Marken- oder Schutzrechtsinhaber daher „Besuch“ von vermeintlichen DPMA-Mitarbeitern bekommen, zahlen Sie auf keinen Fall den geforderten Betrag – das DPMA hat tatsächlich überhaupt keine Mitarbeiter im Außendienst. Informieren Sie stattdessen die zuständige Polizeibehörde. (cr)

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie jetzt:
( Noch keine Bewertungen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer automatischen Spam-Prüfung anhand Ihrer E-Mail-Adresse sowie einer weiteren manuellen Überprüfung durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns