ܜber Dr. Niklas Haberkamm LL.M. oec.

„Schützen Sie den guten Ruf Ihres Unternehmens im Internet. Er ist ein hohes Gut und dementsprechend gleichermaßen zu pflegen und zu verteidigen.“

Rechtsanwalt Dr. Niklas Haberkamm, LL.M. oec. ist Partner der Kölner Medienrechtskanzlei Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum (Kanzlei LHR). Er ist spezialisiert in den Bereichen des Medienrechts sowie des Geistigen Eigentums und betreut dabei neben markenrechtlichen Mandaten insbesondere Verfahren im Bereich des Persönlichkeitsschutzes (Reputationsmanagement). Weiterhin vertritt er die Interessen seiner Mandanten im Sportbusiness, wobei die rechtliche Vertretung im Bereich eSport einen Kernpunkt seiner Tätigkeit darstellt. Rechtsanwalt Dr. Niklas Haberkamm, LL.M. oec. ist erfolgreicher Absolvent des Weiterbildungsstudiums “Sportrecht” an der FernUniversität Hagen.

Rechtsanwalt Dr. Niklas Haberkamm, LL.M. oec. ist Lehrbeauftragter für Medien- und Persönlichkeitsrecht an der Universität Trier. Ab dem Sommersemester 2019 übernimmt Rechtsanwalt Dr. Niklas Haberkamm, LL.M. oec. zudem einen weiteren Lehrauftrag für die Lehrveranstaltung “Medienrecht” an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen.

Er hält regelmäßig Vorträge zu medienrechtlichen Themen. Auf Anfrage des Präsidenten des Bundesrates hat er die Österreichische Regierung zum Thema “Hassrede im Internet” beraten. Sein Beitrag “Eine differenzierte Betrachtung der Begrifflichkeit ‘Hassrede’ bzw. ‘Hate Speech’ aus juristischer Sicht” wurde  im offiziellen Grünbuch des österreichischen Bundesrates veröffentlicht. Seit September 2016 bildet Rechtsanwalt Dr. Niklas Haberkamm zudem als Dozent Fachanwälte im Urheber- und Medienrecht fort (Seminar als Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO).

Rechtsanwalt Dr. Niklas Haberkamm, LL.M. oec. spricht verhandlungssicher Französisch und Englisch.

Lehraufträge:

Mitgliedschaften:


Aktuelle Presseveröffentlichungen

LTO
Zeit Online
Legal Tribune Online
Legal Tribune Online
Legal Tribune Online
Legal Tribune Online

Mehr ansehen