Focus Medienrecht Focus Medienrecht
Abmahnung Fehler und Reaktion eBook

LHR-Ratgeber: Abmahnung

Die 5 größten Fehler und die 5 besten Reaktionsmöglichkeiten

Jetzt kostenlos herunterladen

Indem Sie auf „Gratis downloaden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie unsere Informationen zum Datenschutz gelesen haben.

Umgang mit einer Abmahnung

Eine Abmahnung ist für jedes Unternehmen – egal, ob kleines Startup oder börsennotierte AG – ein einschneidendes Ereignis Wir zeigen Ihnen die 5 größten Fehler, die Sie bei Erhalt einer Abmahnung machen können. Jede der fünf Reaktionsmöglichkeiten kann aber auch die optimale Antwort auf eine Abmahnung sein. In unserem eDossier erläutern wir Ihnen die folgenden 5 Reaktionsmöglichkeiten:

1. Unterlassungserklärung

Die Abgabe einer Unterlassungserklärung kann, insbesondere wenn sie vom Gegner vorformuliert wurde, ein großer Fehler sein.

2. Zurückweisung des Anspruchs

Auch, wenn Sie dazu vielleicht ein großes Bedürfnis verspüren: In dem Fall, in dem Sie vermuten, dass die Abmahnung auf unlauteren Motiven bzw. Geldschneiderei beruht, kann es ein großer Fehler sein, die Abmahnung zurückzuweisen.

3. Richtig schweigen

Sie wollen die Abmahnung gleich dem Papierkorb vermachen? Eine Abmahnung einfach zu ignorieren, empfiehlt sich zwar nicht immer, aber öfter, als Sie glauben!

4. Negative Feststellungsklage

Als Reaktion auf eine Abmahnung können Sie sofort eine negative Feststellungsklage mit dem Antrag auf Feststellung des Nichtbestehens der vom Gegner geltend gemachten Ansprüche erheben.

5. Schutzschrift

Wenn es klare Anhaltspunkte für Verteidigungsmöglichkeiten gibt, sollten Sie eine Schutzschrift erwägen.

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten Sie mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns