Kausalität

Die Kausalität im rechtlichen Sinn beschreibt, dass eine Handlung ursächlich für bspw. einen Schaden ist. Um Schadensersatz verlangen zu können, muss die Handlung des Schädigers also ursächlich für den eingetretenen Schaden sein. Die Handlung kann also nicht hinweg gedacht werden, ohne dass der Schaden entfiele.

Um allerdings eine uferlose Haftung zu vermeiden, wird die Kausalität eingeschränkt. So muss der Schädiger nicht dafür einstehen, wenn der Schaden vollkommen außerhalb der Erfahrung und der Erwartung liegt.


Zurück zum Glossar

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns