Freie Software

Bei der freien Software steht die Freiheit der Nutzer im Vordergrund. Der Urheber gibt sämtliche Nutzungsrechte frei. So erhält der Nutzer die Quellcodes der Software (s. Software), um Änderungen oder Analysen vornehmen zu können. Des Weiteren kann mit anderen Nutzern und Entwicklern an der Software gearbeitet werden. In gewissem Maße kann man kommerzielle Dienste an der freien Software, wie bspw. Anpassungen oder Wartungen, anbieten. Die Analyse und Änderung der freien Software darf durch jeden durchgeführt werden.


Zurück zum Glossar

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten Sie mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns