Cache

Bei einem Cache handelt es sich um einen Puffer-Speicher. Es handelt sich um einen äußerst schnellen Speicher, welcher allerdings im Verhältnis zu anderen Speichereinheiten eine geringe Speicherkapazität aufweist. Er dient dazu Neuberechnungen zu vermeiden oder aber den Zugriff auf viel benutzte Daten zu beschleunigen. So werden bspw. die Daten einer viel benutzten Internetseite in den Cache gespeichert, um beim erneuten Aufrufen lange Neuberechnungen zu vermeiden.

Der Begriff Cache stammt ursprünglich aus dem französischem, was so viel wie Versteck bedeutet. Der Ursprung gibt zu erkennen, dass die Anwender häufig nichts von dem Cache mitbekommen. Der Cache ist für den durchschnittlichen Nutzer unsichtbar.


Zurück zum Glossar

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten Sie mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns