AG / Amtsgericht

Die Abkürzung AG steht für Amtsgericht. Es handelt sich bei dem Amtsgericht, neben dem Landgericht sowie in seltenen Fällen neben dem Oberlandesgericht um die erste Instanz der ordentlichen Gerichtsbarkeit. Um eine gewisse Bürgernähe zu gewährleisten, gibt es in Deutschland viele Amtsgerichte.

Das Amtsgericht ist zuständig, wenn der Streitwert 5.000 € nicht übersteigt. Unabhängig vom Streitwert ist das Amtsgericht bei mietrechtlichen Streitigkeiten zuständig. Des Weiteren handelt es sich bei dem Amtsgericht um ein Registergericht. Auch ist es für Mahnverfahren zuständig. Gegen Urteile (s. Urteil) des Amtsgericht kann Berufung vor dem Landgericht eingelegt werden. Beschlüsse des Amtsgerichts sind mit der Beschwerde angreifbar.


Zurück zum Glossar

Erfahrungen & Bewertungen zu Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Focus Medienrecht Focus Medienrecht

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mehr über unsere Rechtsgebiete erfahren?

Kontaktieren Sie uns