Bilder / Texte

Urheberrechtlicher Schutz von Fotos und Texten

Fotos können auf zweierlei Art durch das Urheberrechtsgesetz geschützt sein. Zum einen kann ein Schutz als Lichtbildwerk, zum anderen als „einfaches“ Lichtbild bestehen. Texte sind nicht zwangsläufig urheberrechtlich geschützt. Erst ab einer gewissen Individualität und Kreativität besitzen sie die notwendige Schöpfungshöhe, um urheberrechtlichen Schutz zu genießen.

Verwertung von Lichtbild- und Textwerken

Der Urheber ist häufig an der Kommerzialisierung seiner Werke interessiert. Die Verträge, die in diesem Bereich geschlossen werden, sollten genau geprüft werden. Es ist stets darauf zu achten, dass die zur geplanten Verwertung passenden Rechte eingeräumt werden, ohne hierbei zu viele oder zu wenige Rechtspositionen zu übertragen. Gleichzeitig sind die Vergütungsfragen umfassend zu klären.

Wir helfen Ihnen bei der Prüfung und Erstellung entsprechender Verträge gerne weiter.

Verteidigung gegen Angriffe

Leider kommt es häufig vor, dass die Verwertung der eigenen Werke durch Eingriffe Dritter empfindlich gestört wird. Es werden fremde Texte oder Bilder im Internet zugänglich gemacht, Kopien verkauft oder in veränderter Form genutzt. Die Möglichkeit des sekundenschnellen „copy & paste“ im Internet verleitet viele dazu, sich mit fremden Federn zu schmücken, als zeitintensiv Eigenes zu schaffen.

Der Urheber hat die Übernahme seiner Werke nur zu dulden, wenn er in solche Handlungen eingewilligt hat. Anderenfalls sollte geprüft werden, ob die Geltendmachung von z.B. Unterlassungs-, Auskunfts- und Schadenersatzansprüchen sinnvoll ist. Auch für „einfache Schnappschüsse“ können im Einzelfall Schadensersatzbeträge von bis zu 450,00 € realisiert werden.